Baubeschrieb 2018-11-07T12:46:50+00:00

BAUBESCHRIEB UND MATERIALIEN

Die Wohnüberbauung Sonnenberg fügt sich mit ihren abgestuften Terrassen sanft in die Umgebung ein. Gebäude und Gärten, Innen- und Aussenräume verzahnen sich miteinander. So wird die Natur ins Haus geholt und die Gebäude in die Natur eingebettet. Folgend gehen wir näher auf die verwendeten Materialien ein. Am Ende der Seite finden Sie den kompletten Baubeschrieb als PDF zum download.

Holzschalung

Holzschalung

Die Fassaden werden mit einer braun druckimprägnierten Holzschalung verkleidet. Der warme Braunton der horizontalen Täferschalung ist angenehm für das Auge, bildet den Holztafelbau auch im Äusseren ab und bettet die Wohnüberbauung optisch zurückhaltend in die Landschaft ein. Druckimprägniertes Holz ist zudem sehr witterungsbeständig und langlebig.

Naturstein

Naturstein

Alle Terrassen werden mit natürlichem Travertin im unregelmässigen römischen Verband belegt. Wir kennen solche Böden aus den Ferien am Mittelmeer. Ein Hauch von Ferienstimmung wird erzeugt. Der beigefarbene Travertin heizt sich bei Sonnenlicht nicht so stark auf und ist fähig, Nässe aufzunehmen und schnell wieder auszutrocknen. Auch die Gartenstützmauern werden aus Naturstein aufgeschichtet.

Landhausdiele

Holzfussböden

In den Wohn- und Schlafräumen ist natürlich geölter Parkett vorgesehen. Die grossflächigen Landhausdielen in Eiche oder Kastanie erzeugen eine Atmosphäre von Luxus und gleichzeitig Natürlichkeit. Die warmen Brauntöne oxydativ geölter Parkettböden passen gut zu den Brauntönen, die im Aussenbereich vorherrschen.

Chromstahl

Chromstahl

Die Metalllegierung Chromstahl findet sich bei allen Dachrändern. Zudem bestehen die Pflanztröge bei den Terrassenbrüstungen aus verschweissten Chromstahlblechen. Chromstahl ist unverwüstlich und edel. Seine Textur bringt einen Hauch von Chic zu den natürlichen Materialien.

Sepiabraunes Metall und Eternit

Sepiabraunes Metall und Eternit

Die Metallabdeckungen der Holz-Metall-Fenster werden aussen in einem sepiabraunem Perlglimmerfarbton behandelt. Die Wandstücke zwischen den Fenstertüren sind mit grossflächigen Eternitplatten ebenfalls in Sepia verkleidet. Der schwarzbraune Farbton gibt den Wandbereichen nach Süden eine Vornehmheit und hebt sich von den helleren Farben der Fassade und Terrassen ab.

Natur

Natur

Der Eindruck von edler Natürlichkeit wird durch die Durchgrünung der Überbauung erst richtig Ausdruck verliehen. Pflanzen bilden den Abschluss der Terrassen und Stützmauern nach Süden. Die wechselnd blühenden Pflanzen erfreuen das Auge und bieten Sichtschutz und Halt. Einzelne Fassadenbegrünungen verstärken dieses Bild. Ein einfacher Unterhalt wird durch automatische Bewässerungssysteme sichergestellt.

BAUBESCHRIEB

Unser detaillierter Baubeschrieb als PDF. Zögern Sie nicht, uns bei offenen Fragen zu kontaktieren. Wir geben Ihnen gerne Auskunft und beraten Sie.

Baubeschrieb als PDF